Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Missionsreise 2011

 

Ich bin, zusammen mit einem kleinen Technikertrupp, auf die Missionsreise 2011 mitgefahren. 

TechnikteamTechnikteam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den Ländern Frankfreich, Belgien, Ukraine und Rumänien wurde das Oratorium "Organismus- unser Schicksal" vorgeführt.

Organismus unser SchicksalOrganismus unser Schicksal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusammen mit Saseks waren wir 2 Wochen lang mit den Bussen auf engstem Raum unterwegs. 
Trotzdem, dass wir ein recht gestrafftes Programm hatten (Viel gereist, Besprechungen, Technik Auf- und Abbaus, Planungen, Einsätze ..., ...) hat rundum ein liebevoller Umgang dominiert und ich möchte dir in wenigen Worten mitteilen, wie ich Saseks diese 2 Wochen erlebt habe: ( Und auch sonst immer erlebe :-))

-Herzvoll:
Ich habe den ganzen Zeitraum weder Vorwürfe, noch Anschuldigungen oder Streit erlebt.
-Zuvorkommen und hilfsbereit:
Ob bei der Technik, am Bus, egal wo- Saseks haben immer mit angepackt wo Bedarf war.
(Obwohl es eben ein Techniker- und Busteam gab, das die jeweiligen Verantwortungen unter sich hatte)
-Humorvoll:
Wenn wir mal Zeit und Freiraum hatten, war es immer lustig. Ob beim Fussballspielen, bei einem Rast, oder am See, Zeit zum Lachen gabs immer ;-)

Beim BallspielenBeim Ballspielen